You are here: Home // Energie // So sparen Sie 300 Euro bei Strom

So sparen Sie 300 Euro bei Strom

Strom wird immer teurer und entwickelt sich aus diesem Grund zu einem wahren Luxusgut. Fast jährlich erhöhen die Anbieter die Preise. Kunden können meist recht wenig dagegen tun und müssen die höheren Preise bezahlen. Müssen sie das wirklich? Nein! Hier erfahren sie, wie sie jährlich rund 300 Euro Strom sparen können.

Zu allererst sollte man einmal seinen aktuellen Stromlieferanten mit der Konkurrenz vergleichen. Was kostet woanders die Energie? Kann ich hier vielleicht entscheidend Strom sparen?

Ein Vergleich lässt sich am besten im Internet durchführen. Diverse Anbieter von Vergleichsportalen haben alle Stromanbieter von Deutschland gelistet. Ein paar wenige Angaben, die in eine Suchmaske eingegeben werden müssen, reichen aus, um den günstigsten Stromanbieter zu ermitteln. Wer dann Interesse an einem Wechsel hat, kann dies in den meisten Fällen direkt über das Internet tun. Der neue Stromanbieter sendet dann die benötigten Unterlagen zu und kümmert sich um alles Weitere. Eine Kostenersparnis bis 200 Euro pro Jahr ist hier möglich.

Als nächsten Schritt sollte man einmal die Geräte, die mit Strom betrieben werden, ein wenig genauer unter die Lupe nehmen. Schließt der Kühlschrank und der Gefrierschrank richtig? Steht der Fernseher, der Videorekorder oder die Stereoanlage auf Stand by oder können diese Geräte nicht auch richtig abgeschaltet werden? Blinkt am Herd eine Uhr, die eigentlich niemand benötigt?

All diese kleinen Dinge sind wahre Stromfresser und verbrauchen jedes Jahr rund 50 Euro Strom. Schaltet man sie aus, hat man viel Geld gespart.

Und auch bei der Beleuchtung kann viel Geld verbrannt werden. Die gute alte 90 Watt Glühbirne leuchtet den Raum zwar schön aus, benötigt aber deutlich mehr Energie, als eine Energiesparlampe. Diese lassen sich nicht nur gut in alle Deckenlampen einbauen, sondern auch als Beleuchtung für Stehlampen oder kleine indirekte Lichtquellen nutzen. Die Einsparung ist enorm. Zudem schont man die Umwelt.

Wenn man dann noch beachtet, dass nur in den Räumen das Licht brennt, in denen sich auch jemand aufhält, kann man getrost der nächsten Stromabrechnung entgegen sehen. Denn all diese Sparmöglichkeiten werden sich positiv auf sie auswirken. Und dies, ohne dass man große Einschränkungen oder Unannehmlichkeiten hinnehmen muss.

comment closed